Die Blende

Die Blende sitzt im Objektiv und besteht aus Blendenlamellen, welche die Blendenöffnung darstellen.

Blendenoeffnungen

Die Blendewerte werden mit “f/” (engl=fraction deu=Bruchteil) angegeben.

Das würde im deutschen dann eigentlich 1/1,7 – 1/4 – 1/8 – 1/22 bedeuten. Damit erklärt sich dann auch die kleinere Öffnung bei größerer Zahl. Aber wie so oft, hat sich natürlich die internationale Schreibweise durchgesetzt.

Wie man in der Abbildung bei f/4 und f/8 deutlich sehen kann, ist die Öffnung 6-eckig. Dies ergibt sich durch die bei diesem Objektiv verwendeten 6 Blendenlamellen. Es gibt auch Objektive mit mehr Blendenlamellen, die in der Regel aber teurer sind. Je mehr Lamellen verwendet werden, um so runder wird die Öffnung. Eine rundere Öffnung verringert die Lichtbrechung, was sich positiv auf das sogenannte Bokeh auswirkt.

Als internationaler Standard hat sich folgende Blendenreihe durchgesetzt:

1,4 – 2 – 2,8 – 4 – 5,6 – 8 – 11 – 16 – 22 – 32

Ich habe hier mal nur den am häufigsten verwendeten Bereich aufgeführt. Es handelt sich hierbei um jeweils ganze Blendenwerte. Von einem zum nächsten Blendenwert verdoppelt, beziehungsweise halbiert sich jeweils die einfallende Lichtmenge auf den Sensor. Manche Objektive mit Blendenring lassen auch Halbblenden zu. Bei den Digitalkameras können zusätzlich sogar noch 1/3-Blendenwerte eingestellt werden. Um unnötige Verwirrungen zu vermeiden, werde ich aber immer nur auf die ganzen Blendenwerte eingehen.

Je kleiner die Blendenzahl ist, um so grösser ist die Blendenöffnung. Zwischen f/1.4 und f/2.8 werden Objektive als lichtstark bezeichnet. Sie können mehr Licht durchlassen und erlauben somit kürzere Belichtungszeiten.

Standard-Objektive werden meist mit größten Blendenöffnungen zwischen f/4 und f/6.3 angeboten. Demzufolge muss bei gleicher Lichtsituation gegenüber den „Lichtstarken“ länger belichtet werden. Was schnell mal zu Verwacklungen führen kann.

Gruss Jürgen

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Blende

    1. Hallo Dina, es freut mich weiter helfen zu können. Die Serie wird nach und nach weiter ausgebaut und weitere Beiträge folgen.
      Sollte irgend etwas unklar oder unverständlich sein, bin ich für Hinweise sehr dankbar.
      Gruss Jürgen

      Gefällt mir

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s